Heimatküche aus vier Kontinenten

© https://pixabay.com/de/photos/kochen/
Der kommende Samstagabend steht auf dem Jexhof wieder unter dem Motto Heimatküche weltweit.

Die Veranstaltung hatte letztes Jahr im Rahmen der Kreiskulturtage regen Anklang gefunden. Deshalb haben wir uns zu einer Wiederholung der Länderküchen-Veranstaltung entschlossen. Neben der Verkostung all der leckeren Speisen hatten wir darüber gesprochen, dass sich mit dem Zusammenwachsen der Welt auch unsere Essgewohnheiten ändern. – Kochtopf im Wandel also.

Nicht nur der Kochtopf im Wandel

Auch dieses Mal präsentieren Köchinnen und Köche aus verschiedensten Herkunftsländern Gerichte, die für sie Heimat bedeuten. Da sich für ein paar der letztjährigen Köche die Lebenssituation verändert hat, können sie dieses Mal leider nicht für uns kochen. So stellen uns überwiegend andere Leute ihre Lieblingsspeisen vor.
Soviel sei vorab schon verraten: Es werden wieder Spezialitäten aus Afghanistan und aus Syrien angeboten. Afrika wird mit Gerichten aus Eritrea und voraussichtlich aus dem Senegal vertreten sein. Neu hinzu kommt ein Essen aus dem amerikanischen Kontinent: Eine leidenschaftliche Köchin aus Ecuador wird Enchiladas servieren. Und dass es auf dem Jexhof auch etwas typisch Bayrisches geben wird, versteht sich von selbst. – Bayrische Küche also als würdige Vertreterin für den Kontinent Europa: Das passt!

Heimatküche weltweit – ein Begriff wie das „globale Dorf“

Das weite Repertoire an Gerichten zeigt, wie nah die Welt schon zusammengewachsen ist. „Die Welt is a Dorf“, hat meine Mutter gesagt, wenn Dinge überraschend zusammenkamen, wenn es Überschneidungen und Übereinkünfte gab, mit denen man erst einmal nicht gerechnet hatte.
Schaut man sich so manche Speisekarte angesagter Lokale an, sieht man sich darin bestätigt. Beispielshalber sei hier auf die Frühstückskarte von „Das Maria“ in München verwiesen: Hier reicht das Angebot vom Frühstück dahoam über Frühstücken in Marrakesch und Griechenland bis hin zu „Mary in Miami“.
Tja, so betrachtet liegen wir kommenden Samstag mit unserem global-heimatlichen Abendessen auf dem Jexhof voll im Trend. Ich freu mich schon drauf.

Wann: 14.04.2018, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Wo: Bauernhofmuseum Jexhof, 82296 Schöngeising, Wirtsstube
Moderation: Elisabeth Lang
Gebühr: 8 €, zzgl. 5 € Material
Anmeldung: Tel. 08141/519-205

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.