© Elisabeth u. Miriam Lang

Reformation, das große Schlagwort des Lutherjahres 2017, bedeutet Umgestaltung und Erneuerung.– Was heißt das für mein Leben?
Unter dieser Frage steht unser Oasentag 2017 in St. Ottilien. Wir haben ihn diesmal bewusst in die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten platziert. Er lädt dazu ein, in der Stille Abstand vom Alltag zu gewinnen und Grundlegendem nachzuspüren: In welchen Bereichen meines Lebens sehne ich mich nach Auferstehung? Wie kann ein österlicher Neubeginn mein Leben reformieren? Welche Geistesgabe(n) wünsche ich mir hierfür?
Mögliche Teilnahme am Stundengebet der Mönche, gemeinsames Mittagessen und Gelegenheit zu Kaffee und Kuchen.

Referent: P. Klaus Spiegel OSB, Leiter des Exerzitienhauses St. Ottilien
Termin: Sa, 29.4.2017, 9.45 Uhr bis ca. 16.30 Uhr (Gelegenheit zur Teilnahme an der Vesper um 18.00 Uhr)
Treffpunkt: 9.15 Uhr am S-Bahnhof Geltendorf, von dort nach St. Ottilien per Bahn (ab 9.30 Uhr, an 9.33 Uhr) oder zu Fuß (20 Min.). Alternativ Anreise per PKW.
Gebühr (incl. Mittagessen und Kaffee): 24,- €. Höchstteilnehmerzahl: 30.
Anmeldung bis 21. April beim Brucker Forum oder im Pfarrbüro St. Magdalena

Lesen Sie dazu auch in meinem Blog: http://textwerkstatt-ffb.de/2017/03/luther-und-heilige-frauen/

zurück